Transparenz ist uns wichtig

Transparente_ZivilgesellschaftWie fast alle gemeinnützigen Organisationen sind auch wir auf Spenden von Herzensmenschen angewiesen. Kleine, noch junge Vereine haben es dabei besonders schwer, denn wer möchte schon sein hart verdientes Geld ausgeben, ohne zu wissen, wo es hinfließt? Große Organisationen werben über TV, Radio, riesige Plakate, Tageszeitungen, kooperieren mit Sportlern, Schauspielern und Politikern. Jeder weiß, wofür sie stehen und geht davon aus, dass die Spendengelder dort in guten Händen sind. Das Vertrauen ist groß.

Vereine, die nur eine überschaubare Zahl an Mitgliedern besitzen oder sich gerade erst gegründet haben, verfügen über ein meist sehr eingeschränktes Budget. Viel Geld für Werbung auszugeben ist schlicht unmöglich. Wir begannen mit Visitenkarten, einer Webseite und Sachmitteln. Die Mitgliedsbeiträge deckten nicht einmal die Ausgaben für Büromaterial. Nach inzwischen 3 Jahren intensiver Vereinsarbeit blicken wir auf tolle Projekte und die Unterstützung mehrerer Sponsoren zurück. Das Vertrauen der Menschen erlangten wir in erster Linie durch Transparenz. Deshalb haben wir uns entschieden, über diese Unterseite nochmals alle wichtigen Informationen zusammenzufassen, damit für jeden Einzelnen ersichtlich ist, was wir tun, wohin die Gelder fließen und welche Projekte wem genau zugute kommen. Weiterhin haben wir  uns der Initiative Transparente Zivilgesellschaft angeschlossen. Damit  verpflichten wir uns, die folgenden zehn Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen und aktuell zu halten.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr

2. Vollständige Satzung sowie Angaben zu den Zielen unserer Organisation

3. Angaben zur Steuerbegünstigung

  • Unsere Arbeit ist wegen der Förderung mildtätiger Zwecke und Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamts für Körperschaften I, Berlin Charlottenburg, Nr. VR 36042 B vom 21.09.2017 nach § 60a Abs. 1 AO über die gesonderte Feststellung der Einhaltung der satzungsmäßigen Voraussetzungen nach den §§ 51, 59, 60 und 61 AO befreit.

4. Name und Funktion wesentlicher Entscheidungsträger

5. Tätigkeitsbericht

6. Personalstruktur

  • zum Vorstand
  • Unser Verein besteht aus 8 Mitgliedern. Alle sind ausschließlich ehrenamtlich tätig. Neben dem 1. und 2. Vorsitzenden gibt es einen Kassenprüfer. Der 2. Vorsitzende agiert als Projektmanager. Jedes Mitglied leitet 1 oder mehrere Projekte und unterstützt somit den Vorstand.

7. Angaben zur Mittelherkunft

8. Angaben zur Mittelverwendung

  • zum Tätigkeitsbericht 2016/17/18/19 unter Finanzbericht Einnahmen-Ausgaben-Rechnung 2016/17/18/19 und Projekte

9. Gesellschaftsrechtliche Verbundenheit mit Dritten

  • keine Verbundenheit mit Mutter- oder Tochtergesellschaften, Fördervereinen o.ä.
  • Kooperation mit Nachbarschaftstreff im Schillerkiez

10. Namen von Personen, deren jährliche Zahlungen mehr als 10 % des Gesamtjahresbudgets ausmachen

  • 2016: private Einlagen Vorstand 50 Euro, Mitgliedsbeiträge 45 Euro, Überschuss am Jahresende 22,39 Euro
  • 2017: Überschuss aus Vorjahr 22,39 Euro, private Einlagen Vorstand 1310,30 Euro, Stiftung Mitarbeit 400 Euro, Aktion Hilfe für Kinder e.V. 655 Euro, Hausverwaltung Schön & Sever 700 Euro, anonyme Spenden über betterplace.org und Erlöse über Gooding 75 Euro, Mitgliedsbeiträge 205 Euro, Überschuss am Jahresende 1249,82 Euro
  • 2018: Überschuss aus Vorjahr 1249,82 Euro, private Einlagen Vorstand 2250,00 Euro ,BKK VBU 1000,- Euro , Dr. Fritz Felgentreu 50,- Euro, Quartiersmanagement Schillerpromenade 1100,- Euro, Quartiermeister 82,- Euro, Procter & Gemble 3000,- Euro, anonyme Spenden über betterplace.org 653,26 Euro und Erlöse über Gooding 31,86 Euro, Mitgliedsbeiträge 210 Euro, Überschuss am Jahresende 911,10 Euro
  • 2019: Überschuss aus Vorjahr 911,10 Euro, private Einlagen Vorstand 1950 Euro, Town & Country Stiftung 1000 Euro, BKK VBU 2070 Euro, Helden e.V. 300 Euro, Penny-Förderkorb 2222,22 Euro, Igor Fayler 30 Euro, Quartiersmanagement Schillerpromenade 1500 Euro, Tierarztpraxis Marzahn 100 Euro, Aynur Sarikaya-Moeckel 1000 Euro, Helga Lungwitz 50 Euro, vom Projekt „Werde RadGeber“ 0,30 Euro , Sybille Mentzel 200 Euro, anonyme Spende über Facebook 19,40 Euro, Amazon Smile 5 Euro, Gooding 101,38 Euro, anonyme Spenden über betterplace.org 126,75 Euro, Mitgliedsbeiträge 210 Euro, Rückbuchungen/Gutschriften 563,07 Euro, Überschuss am Jahresende 2605,44 Euro