Tag-Archiv | Schultüten für kleine Kiezbewohner

Rückblick Schultütenprojekt 2022

Vorab geht ein großes Dankeschön an den Penny Förderkorb, der es ermöglicht hat, unser Projekt finanziell zu unterstützen. Vielen Dank an Guy und sein Team, der uns mit Kamera und Mikro begleitet und ein wundervolles Video erstellt hat. Zu sehen über diesen Link: https://www.youtube.com/watch?v=18eTtpUwiJA

Und natürlich an all` unsere Spender und Helferlein vor Ort. Es hat allen wieder viel Freude bereitet.

10 Jahre Schultütenprojekt

Bald ist es wieder an der Zeit, die Ranzen zu schnüren, die Schultüten zu packen und viele neue Erstklässler in ihren Schulen zu begrüßen. Natürlich sorgen wir auch dieses Jahr wieder dafür, dass jedes Kind mit kompletten Materialien eingeschult wird und finanzielle Hintergründe keine Rolle spielen.

2013 begannen mein Mann und ich das erste Mal, Schultüten an bedürftige Einschulungskinder zu verteilen. Inzwischen ist unser Schultütenprojekt für kleine Kiezbewohner so sehr gewachsen, dass es ein wichtiger Bestandteil für Berliner Familien geworden ist. Das macht uns sehr stolz und traurig zugleich, denn je größer der Bedarf, desto mehr zeigt es auch, dass die Armut immer stärker um sich greift.

Eckdaten für die Verteilung der Schulmaterialien:

Datum: 21.08.2022 (Sonntag)

Uhrzeit: 13 – 16 Uhr

Ort: Nachbarschaftstreff, Mahlower Str. 27, 12049 Berlin-Neukölln

Benötigte Nachweise: Ausweis/Pass, Leistungsbescheid vom Jobcenter/LaGeSo (aktuell und im Original), Bescheinigung der Schule (inkl. Vorname des Kindes und Einschulungsjahr 2022)

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Kommt einfach vorbei! Bitte bringt auch wirklich ALLE geforderten Unterlagen, wie oben angegeben, mit, sonst können wir Euch leider nicht berücksichtigen.

Es gibt nur diesen Temin!!! Wir bitten Euch, von Anfragen zwecks Ausweichterminen abzusehen. Dies ist zeitlich und personell leider nicht möglich.

Ende in Sicht

Das sind die letzten Schultüten für dieses Jahr. Wir haben sie gestern noch schnell gepackt für eine weitere Unterkunft. Nun sind wir tatsächlich damit durch und lehnen uns mal ein paar Stunden zurück.

Habt eine tolle Einschulung Ihr Mäuse!!!!!

Schultüten für eine Gemeinschaftsunterkunft

Gerade eben noch 5 Tüten für Schulanfänger gepackt. Die Kids leben in der Prisod-GU in Kreuzberg und sind erst vor kurzem dort eingezogen. Aber auch kurz vor knapp machen wir natürlich noch möglich, dass die Mäuse einen schönen 1. Schultag haben. Auf dem Foto fehlen noch die Schultüten, Brotdosen, Trinkflaschen und Turnbeutel. Die müssen wir morgen noch nachkaufen, denn inzwischen ist unser Lager ziemlich leer. Diesmal kamen ca. 95% Jungs zu uns. Damit hatten wir definitiv nicht gerechnet. 😄

Geschafft – Strahlende Kinder mit Schultüten und glückliche Eltern

Unser 9. Schultütenprojekt, gestern am 08.08.2021, war wieder ein toller Nachmittag. Nicht nur für Kinder und Eltern, auch wir hatten mega viel Spaß bei der Verteilung der Schulmaterialien.

Ein großes Dankeschön geht an die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und den Penny Förderkorb, die unser Projekt finanziell unterstützten!!! Somit konnten wir dieses Mal sogar Schulranzen/Schulrucksäcke zur Verfügung stellen.

Wir konnten wieder jede Menge Schulmaterial ausgeben. Jedes Kind erhielt eine Federtasche, Tuschkasten, Turnbeutel, Bastelschürze, Pinselset, Klebestift, Bastelschere, Schulhefte, Schnellhefter, Brotdose, Trinkflasche, Malblock, Radierer, Zählplättchen oder Lernuhr, Stundenplan, Schultüte, Schlampertasche, Knete und Wachsmalstifte. Natürlich durften auch Schultüte, Süßes und Kuscheltier nicht fehlen. Neben ein paar Goodies gab es auch für jedes Kind eine tolle Windmühle.

Auch für den großen Durst war gesorgt. Wasser und Säfte standen draußen auf Tischen bereit. Im letzten Jahr erwischten wir ja den heißesten Tag des Jahres, daher wollten wir gut vorbereitet sein. Diesmal war es zwar nicht so warm, geschwitzt haben wir bei der Verteilung trotzdem alle. ;-)

Dann erhielten wir super lieben Besuch von Frau Scriba. Als Botschafterin der Town & Country Stiftung überreichte sie uns eine Urkunde, die, verbunden mit 1000 Euro, unser ehrenamtliches Engagement ehrte. Vielen Dank an die Stiftung!!! Vielen Dank Frau Scriba!!! Vor allem für das tolles Gespräch und Ihr ehrliches Interesse an unserer Arbeit.

Gegen 15.30 Uhr beendeten wir die Veranstaltung. Schon während des Packens erhielten wir Mails und Anrufe von „Nachzüglern“. Das kennen wir aber schon von den letzten Jahren. Also haben wir schnell noch ein paar Tüten nachgepackt, die heute abgeholt wurden. Schon vor dem 8.8. holten auch einige Familien Schulmaterial ab.

Ich denke, das Thema Schulmaterial wird uns noch die nächsten 1-2 Wochen beschäftigen. Wie gehabt werden noch einige Schulen anfragen, deren Erstklässler auch nach 2 Wochen Schule noch keine komplette Ausstattung vorweisen können. Auch werden wir wahrscheinlich wieder eine Gemeinschaftsunterkunft mit Schultüten versorgen.

Zum Schluss möchte ich nochmals Danke sagen an mein tolles Team!!! Neben unseren Mitgliedern Haitham, David und Kim hat uns diesmal die liebe Steffi mit ihrem Sohn Lukas tatkräftig unterstützt. Ihr ward super! ❤❤❤

Projekt Brieffreundschaften

EINSAMKEIT. Dieses Wort fällt in letzter Zeit immer öfter, wenn wir uns mit bedürftigen Menschen unterhalten.

Kinder benutzen Worte wie ALLEINE, LANGEWEILE oder KEINE FREUNDE.

Natürlich trägt Corona einen großen Teil dazu bei, aber dieses Gefühl, ausgegrenzt zu werden, niemanden zu haben, dem man seine Sorgen anvertrauen kann, das kannten die Menschen schon vorher.

Mit unserer Arbeit möchten wir nicht nur finanziell entlasten. Auch wollen wir Betroffenen, durch Projekte wie Weihnachtsfeier, Fest der Nachbarn etc., die Möglichkeit bieten, einander kennen zu lernen und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Daraus konnten schon einige tolle Freundschaften geknüpft werden.

Aber da geht noch mehr!!!

Als ich Kind war, hatte ich mehrere Brieffreunde. Wir schrieben uns wöchentlich und ich war jedes Mal mega aufgeregt, wenn ein blau-weiß-roter Briefumschlag mit der Aufschrift „Luftpost“ ankam. Meine Brieffreude stammten aus der ehemaligen Sowjetunion, was in der ehemaligen DDR gang und gäbe war. Der positive Zusatzeffekt war die Verbesserung der russischen Sprache, die wir seit der 5. Klasse lernen mussten. Meine Brieffreunde wiederum erlernten dadurch meine Muttersprache.

Unser Verein verfolgt von Anfang an das Ziel, jedem Kind die gleichen Bildungschancen zu ermöglichen. Mit dem Schultütenprojekt, Lernmittel für Große, unserer Bibliothek u.v.a.m. haben wir einen Anfang gemacht.

Mit dem neuen Projekt „Brieffreundschaften“ möchten wir anknüpfen.

Wir verzichten bewusst darauf, Brieffreundschaften per Mail oder WhatsApp zu vermitteln. Zum einen ist uns das nicht sicher genug, zum anderen möchten wir Kinder motivieren, auch mal wieder in ganzen Sätzen zu kommunizieren. ;-)

Sicherheit hat bei uns die höchste Priorität. Daher erfährt kein Schreibpartner die Adressdaten des anderen.

ABLAUF: Wer Interesse an einer Brieffreundschaft hat, meldet sich bei uns. Vermittelt werden Freundschaften zwischen Kindern, aber auch zwischen Kindern und Senioren.

Wir lassen Euch dann einen kleinen Fragebogen zukommen. Dort schreibt Ihr u.a. Eure vollständige Adresse auf, die nur wir einsehen und die nicht weitergegeben wird. Auch wollen wir wissen, wen Ihr Euch als Brieffreund wünscht, welche Hobbys Ihr habt, Alter und Geschlecht etc.

Haben wir genug Anfragen erhalten, versuchen wir geeignete Schreibpartner zu finden.

Haben wir jemanden gefunden, melden wir uns. Ihr erhaltet Euren ganz persönlichen Code von uns z.B. 1111, der Eurem Namen zugeordnet wird.

Nun könnt Ihr loslegen. Schreibt einen tollen Brief an Euren Brieffreund (lasst Euren Absender bitte weg), schreibt Euren persönlichen Code hinten drauf, damit wir Euch zuordnen können und sendet den Brief einfach zu uns. Die Postadresse steht im Impressum.

Wir stecken den Brief dann in einen neuen Umschlag und versenden ihn an Euren Brieffreund.

So bleibt Eure Anonymität gewahrt und wir müssen keine Angst haben, dass damit ungute Dinge angestellt werden.

Für die Inhalte der Briefe können wir natürlich keine Verantwortung übernehmen, daher unser Rat an die Eltern, anfangs die Briefe gemeinsam mit den Kindern zu lesen. Verratet nichts zu Eurem Wohnumfeld, schickt keine Fotos. Solltet Ihr irgendwann Euren Schreibpartner (zusammen mit den Eltern) persönlich treffen und könnt sicherstellen, dass es sich wirklich um z.B. ein Kind handelt, könnt Ihr auch persönlichere Dinge preisgeben.

Wer Porto sparen möchte, kann selbstverständlich die Post auch persönlich zu uns bringen/in unseren Kasten werfen.

Photo by Ylanite Koppens on Pexels.com

Staatliche Fördermittel für unser Projekt

Juhu, es hat geklappt!!! Unser Schultütenprojekt wird durch Mittel für freiwilliges Engagement in Nachbarschaften (FEIN-Mittel) unterstützt. Aufatmen ist angesagt. Der Stein, der uns vom Herzen fiel, war riesig. Nicht zu wissen, ob und wie viele Einschulungskinder wir mit Schulmaterial unterstützen können, ist jedes Jahr ein Faktor, der unsere Vorfreude etwas trübt. Wir möchten so gerne allen Kindern helfen, die Hilfe benötigen, können aber auch keine Wunder bewirken.

Jetzt liegt unser Puls wieder im Normalbereich und die Vorfreude auf`s Projekt hält Einzug.

Danke an das tolle Team des Neuköllner EngagementZentrums (NEZ) für die Fördermittelberatung.
Vielen Dank an die Koordinierungsstelle für Beteiligung und Engagement im Bezirksamt Neukölln.
Super Zusammenarbeit, schnelle Bearbeitung!!!

Welche Schulmaterialien bekomme ich kostenlos?

Unser 9. Schultütenprojekt naht in großen Schritten. Am 8. August 2021 ist es wieder soweit. Ab 13 Uhr verteilen wir wieder im Nachbarschaftstreff Mahlower Str. 27 in Neukölln Schulanfangspakete an bedürftige Berliner Einschulungskinder.

Wie die Verteilung abläuft, wird abhängig von der Coronasituation sein. Entweder verteilen wir in den Räumen des Treffs oder nebenan auf dem Mehrgenerationenspielplatz. Vor Ort wird aber alles genau beschriftet sein, damit Ihr auch genau wisst, wo Ihr hin müsst.

Auf Bitten einer Mama hin, hier eine kleine Liste mit all` den Schulmaterialien, die Euer Kind auf jeden Fall von uns kostenlos bekommen wird.

  • Schultüte
  • Heft A4 liniert und kariert
  • Schnellhefter
  • Federtasche gefüllt
  • Stundenplan
  • A4 Zeichenblock
  • Pinselset
  • Tuschkasten
  • Bastelschürze
  • Schere
  • Klebestift
  • Schlampermäppchen für Bastelmaterial
  • Turnbeutel
  • Brotdose
  • Trinkflasche
  • Lernmaterial wie z.B. Lernuhr oder Rechenstäbchen/Plättchen o.ä.
  • Knete mit Box
  • Wachsmalstifte mit Box

Natürlich gibt es auch Süßigkeiten und andere Goodies für die Kids. Da denken wir uns jedes Jahr was Neues aus. Das können z.B. Kuscheltiere oder Schlüsselanhänger sein, selbst gebastelte Wundertüten, Seifenblasen, Flummis, Bücher, Mal-und Bastelbögen, Überraschungseier o.ä.

Je nach Budget versuchen wir auch ein paar Schulrucksäcke oder Ranzen zur Verfügung zu stellen. Diese werden aber nicht für alle Teilnehmer ausreichen.

9. Schultütenprojekt in Planung

Wie die Zeit vergeht! Schon 9 Jahre ist es her, dass wir zum 1. Mal kostenloses Schulmaterial an Einschulungskinder verteilten. Angefangen mit 15 Kindern mauserte sich unser Projekt inzwischen zu einer der begehrtesten Aktionen für bedürftige Berliner Kinder.

Schon im letzten Jahr stand alles wegen Corona auf der Kippe, aber mit viel Kreativität und Ausdauer konnten wir dennoch unsere Schultütenverteilung durchführen.

Aktuell wissen wir noch nicht, ob wir finanziell von Dritten unterstützt werden. Das hält uns aber nicht davon ab, unser Projekt auf jeden Fall stattfinden zu lassen. Wie viele Einschulungskinder wir letztlich unterstützen können, wird sich dann zeigen.

Wer also ein Kind hat, das in diesem Jahr eingeschult wird, merkt sich am besten schon jetzt den
08.08.2021 ab 13 Uhr vor.

Die Ausgabe erfolgt wie gehabt im Nachbarschaftstreff Mahlower Str. 27, 12049 Berlin-Neukölln.

Bitte unbedingt mitbringen:

  • Ausweis/Pass
  • Originalbescheinigung vom Jobcenter/LAGeSo (bei Geringverdienern bitte vorher anfragen)
  • Bescheinigung der Schule, wo das Kind eingeschult wird

Wichtig!!! Sollte 1 der 3 Dinge fehlen, können wir leider keine Schulsachen verteilen.

Wir verteilen so lange, bis alle Schulsachen ausgegeben sind. In der Regel dauert die Verteilung 2-3 Stunden.

Vielen Dank!!!

Gestern erreichte uns ein tolles Paket von der lieben Dagmar Bartz. Ein liebevoll gepacktes Päckchen mit Turnbeuteln, Malstiften, Brotdose etc. für unser Schultütenprojekt und anderen Goodies für unsere Kids. Liebe Dagmar, herzlichen Dank dafür!!! ❤❤❤ Die kleinen Boote und Aufkleber fanden gleich den Weg in unsere Osterkörbchen.