Archiv

Einige Geschenke aus unserer Jubiläumsverlosung wurden schon vergeben und abgeholt.
Unser Dauerbrenner, das tolle Feuerwehrauto, bekam eine liebevolle Umarmung von Levin (4). Dem Zwerg wurden vor kurzem die Mandeln entfernt und wir hoffen, das Geschenk lindert etwas die Halsschmerzen.
Das Baby-Jungs-Paket holte Saskia ab. Anfang nächsten Jahres kommt ihr kleiner Krümel zur Welt. Alles Gute für Euch.
Josi (10) strahlte über beide Wangen, denn jetzt muss sie nicht mehr bei Mama „schnorren“. Sie hat jetzt ihr eigenes Kosmetikpaket zu Hause.
Für das Puppenhaus bekamen wir extrem viele Anfragen. Damit sich auch wirklich mehrere Kinder darüber freuen können, haben wir entschieden, es in die Kita in der Mahlower Str. 24 zu bringen. Das passierte heute Vormittag. Als Dankeschön erhielten wir 2 Naschtüten, bunt gefüllt mit Leckereien.
Vielen Dank!!! Habt viel Spaß Ihr Mäuse.
Die Bücherpakete gingen an diverse Gemeinschaftsunterkünfte.
Gleichzeitig packten wir noch 2 Tüten mit Schulmaterial für 2 Kinder einer Gemeinschaftsunterkunft in Spandau.

Update Geschenke: Bis auf das Geschenk für ein 4 Monate altes Mädchen sind alle Geschenke schon wieder reserviert für andere Kinder. Sollten auch diese nicht abgeholt werden, nehmen wir noch einen Anlauf. Wir sind ja geduldig ;-).

Noch Geschenke übrig

Fast alle Eingeladenen kamen zu unserer Weihnachtsfeier. 2 Familien fehlten, sagten leider auch nicht ab. Daher sind diese Geschenke übrig geblieben. Wir geben diese Pakete jetzt wieder frei. Es können sich also jetzt gerne noch Familien darauf bewerben, die ebenfalls Leistungsbezieher sind und in Berlin wohnen.
Damit die Geschenke auch altersgerecht weitergegeben werden können, hier der Überblick über die Altersangaben.
1 Paket für ein Mädchen, 7 Jahre alt
1 Paket für ein Mädchen, 2,5 Jahre alt
1 Paket für einen Jungen, 1,5 Jahre alt
1 Paket für ein Mädchen, 10 Jahre alt (enthält u.a. Kosmetik)
1 Paket für ein Mädchen, 4 Jahre alt (Fan von Eiskönigin)
1 Paket für 1 Mädchen, 4 Monate alt
Natürlich muss das Alter nicht 1:1 überein stimmen. Eine 6-jährige z.B. kann sicher auch etwas mit einem Geschenk einer 7-jährigen anfangen.
Abholung dann in 12049 Berlin-Neukölln, gegen Vorlage der Bescheinigung und des PA.

Beinahe hätte ich in der Eile die liebe Steffi Heusler vergessen. Die Mama eines meiner Förderschüler hat extra für unsere Feier einen leckeren Pudding-Zimt-Kuchen gebacken. Ich hoffe, er ist noch auf späteren Videos zu sehen. Aktuell kann ich nämlich nur mit einem Foto des übrig Gebliebenen punkten. Mein Sohn hat sich aber dann noch ganz schnell über die Reste hergemacht.
Steffi hat auch noch eine tolle Winterjacke und eine warme Hose gesponsert. Die Jacke wurde gleich für den Heimweg angezogen und passte wie angegossen.

Geschenke auch für uns

Auf unserer Weihnachtsfeier gab es neben strahlenden Kinderaugen noch weitere Geschenke für uns. Danke an das BKK VBU Familienherz. Schon zum 2. Mal erhielten wir diese Auszeichnung, verbunden mit einem Förderbetrag für unser Projekt. Dazu gab es einen großen Blumenstrauß und viele liebe Worte zweier Mitglieder des e.V.
Die Mama von Adelisa brachte selbstgemachten Börek mit und für uns gab es einen tollen Adventskranz. Franziska Elsawy brachte uns die mega leckere Torte und ein Kind überreichte uns Schokolade.
Vielen Dank!!!

Ein weiteres Highlight

Ein weiteres Highlight konnten wir einer anwesenden Mama bescheren. Sie bezieht ebenfalls Leistungen vom Jobcenter, legt aber jeden möglichen Euro zu Seite, um ihrer Tochter den Förderunterricht zu finanzieren. Die Kleine geht in die 4. Klasse und hat eine Rechenschwäche. Bürokratie und auch ein wenig Scham hielten die Mama bisher davon ab, Fördergeld beim Amt zu beantragen. Wer so aufopferungsvoll ist und für seine Kinder auf alles verzichtet, sollte unbedingt unterstützt werden.
Ralph Point hat für die kleine Maus eine Patenschaft übernommen. Er bezahlt den kompletten Beitrag für ihren Förderunterricht für 1 ganzes Jahr und ist ab sofort Ansprechpartner, wenn der Schuh mal drückt. Er unterstützt mit Kleidung, Spielzeug und anderen Dingen, die benötigt werden.
Lieber Ralph, Du bist nicht nur ein toller Weihnachtsmann, Du bist auch ein Engel. Dankeschön.

Erstes Feedback zu unserem Weihnachtsprojekt

Erstes Feedback zu unserem Weihnachtsprojekt: 300 m Geschenkpapier, 100 m Schleifenband, 130 Namensanhänger und über 50 Geschenktüten benötigten wir diesmal, um alles liebevoll zu verpacken. Wunde Finger und Muskelkater inklusive. Wir waren Stammkunden im Laden nebenan, weil wir ständig Nachschub brauchten. Auch Batterien für die vielen gewünschten Spielzeugautos mussten immer wieder nachgekauft werden. Teile unserer Wohnung wurden zur kompletten Weihnachtswerkstatt umfunktioniert und waren nicht mehr bewohnbar. Aber das alles war es definitiv wert!!!
37 total aufgeregte Kinder, mit je 1-2 Begleitpersonen, füllten den kleinen Raum im Nachbarschaftstreff Schillerkiez mit Leben. Gewusel, Geschrei, Geheule … Gerangel, Gerenne und Geschubse … bis alle ihre Plätze fanden und sich über den liebevoll gedeckten Tisch der Elif hermachten.
Kinderpunsch, Apfel-Zimt-Getränk, Kakao, Plätzchen, Kuchen, Torte, Börek, alles wurde genüsslich probiert.
Nach dem Hinweis, dass im Nebenraum Spielzeug aufgebaut ist, war kein Halten mehr. Die Kids waren dankbar, dass sie bis zur Geschenkeausgabe nicht weiter am Tisch sitzen mussten.
Der Weihnachtsmann Ralph Point ließ zum Glück nicht lange auf sich warten und hatte mächtig zu tun, sich durch die Berge von Geschenken zu wühlen.
Nach 2 Stunden löste sich die Feier dann langsam auf. Wir waren zwar mega platt, aber dann doch noch bis 3 Uhr morgens wach. So viele schöne Eindrücke mussten erst einmal verarbeitet werden. Wir sind sehr glücklich ein wenig dazu beigetragen zu haben, dass wenigstens ein Teil bedürftiger Kinder zur Weihnachtszeit strahlen konnten.
Ein paar Fotos gibt es schon, der Rest und die Videos müssen noch bearbeitet werden.