Erstes Feedback zu unserem Weihnachtsprojekt

Erstes Feedback zu unserem Weihnachtsprojekt: 300 m Geschenkpapier, 100 m Schleifenband, 130 Namensanhänger und über 50 Geschenktüten benötigten wir diesmal, um alles liebevoll zu verpacken. Wunde Finger und Muskelkater inklusive. Wir waren Stammkunden im Laden nebenan, weil wir ständig Nachschub brauchten. Auch Batterien für die vielen gewünschten Spielzeugautos mussten immer wieder nachgekauft werden. Teile unserer Wohnung wurden zur kompletten Weihnachtswerkstatt umfunktioniert und waren nicht mehr bewohnbar. Aber das alles war es definitiv wert!!!
37 total aufgeregte Kinder, mit je 1-2 Begleitpersonen, füllten den kleinen Raum im Nachbarschaftstreff Schillerkiez mit Leben. Gewusel, Geschrei, Geheule … Gerangel, Gerenne und Geschubse … bis alle ihre Plätze fanden und sich über den liebevoll gedeckten Tisch der Elif hermachten.
Kinderpunsch, Apfel-Zimt-Getränk, Kakao, Plätzchen, Kuchen, Torte, Börek, alles wurde genüsslich probiert.
Nach dem Hinweis, dass im Nebenraum Spielzeug aufgebaut ist, war kein Halten mehr. Die Kids waren dankbar, dass sie bis zur Geschenkeausgabe nicht weiter am Tisch sitzen mussten.
Der Weihnachtsmann Ralph Point ließ zum Glück nicht lange auf sich warten und hatte mächtig zu tun, sich durch die Berge von Geschenken zu wühlen.
Nach 2 Stunden löste sich die Feier dann langsam auf. Wir waren zwar mega platt, aber dann doch noch bis 3 Uhr morgens wach. So viele schöne Eindrücke mussten erst einmal verarbeitet werden. Wir sind sehr glücklich ein wenig dazu beigetragen zu haben, dass wenigstens ein Teil bedürftiger Kinder zur Weihnachtszeit strahlen konnten.
Ein paar Fotos gibt es schon, der Rest und die Videos müssen noch bearbeitet werden.