Es ist vollbracht – Strahlende Augen beim Schultütenprojekt

Wie die Zeit vergeht!!! Inzwischen gibt es unser Schultütenprojekt schon seit 7 Jahren und immer noch bekommen wir Gänsehaut, wenn wir kurz vor Beginn all die vielen Kinder draußen stehen sehen, die sich schon 1-2 Stunden vorher die Nasen an der Scheibe platt drücken. Auch diesmal waren die Tische wieder gut bestückt. Zuckertüten, Federtaschen, Tuschkästen, Pinselsets, aber auch Mini-Zuckertüten mit Süßem, Flummis, Lernuhren, Hefte und andere spannende Dinge erwarteten die Fast-Erstklässler.

Im letzten Jahr überwogen die Mädchen, diesmal kamen deutlich mehr Jungs zur Verteilung. Alle waren so gespannt darauf, was sie nun erwartete, denn eine echte Vorstellung von dem, was wir da eigentlich machen, hatten sie nicht. Um so größer war die Überraschung als sie die Unmengen an Schulmaterialien sahen.

Auch, wenn wir diesmal über 3 Stunden im Akkord verteilten, ließen wir es uns nicht nehmen, jedes Kind einzeln in den Raum zu lassen, um allen die nötige Zeit und Ruhe zu geben. Uns liegt es sehr am Herzen, den Kids das Gefühl zu geben, einmal komplett im Mittelpunkt zu stehen, ohne aufs Geld achten zu müssen. Daher wurde für viele Familien die Wartezeit recht lang. Aber wir hoffen, das Warten hat sich gelohnt.

Wir bedanken uns beim Nachbarschaftstreff im Schillerkiez (Beate und Elif), beim QM Schillerpromenade, bei allen privaten Spendern, bei Town & Country und der Botschafterin Frau Scriba, bei Penny, beim SCL Sportclub Berlin, bei „Grüne Neukölln“ und allen Herzensmenschen, die wir eventuell vergessen haben zu erwähnen.

   

 

Werbeanzeigen